Mäuschen

Vier Monate Mäuschen

Meine liebe Sophie, mein liebstes Mäuschen,

Heute bist Du genau 4 Monate alt!

Eigentlich wollte ich dir erst wieder schreiben wenn Du 6 Monate als bist, denn ich habe nicht damit gerechnet das Du dich in einem Monat so wahnsinnig weiter entwickeln würdest. Ich muss dir sagen, ich bin beeindruckt was Du in diesem einen Monat alles gelernt hast!

Erst gestern hast Du es geschafft dir deinen große Zeh in den Mund zu stecken, nur kurz zwar, aber immerhin! Denn erst seit 4 Tagen hast Du überhaupt bemerkt das Du Füße hast und man ganz herrlich an denen rumspielen kann. Seit dem kann man dich auch keine Sekunde mehr liegen lassen. Du bist ständig und immer in Bewegung außer Du schaust uns beim Essen zu, dann wirst Du plötzlich ganz still und ruhig. Das find ich immer ganz unheimlich. Du liegst dann da als wenn Du dich fragst was für komische Sachen wir da zusammen machen, und warum Du nicht mitmachen darfst.

Du strampelst immer wie wild mit deinen Beinen, auch Nachts im Halbschlaf. Neben dir zu schlafen ist deshalb fast unmöglich, außer Du hast gaaaanz viel Platz für dich allein. Oder liegst in deinem Beistellbett. Darin schläfst Du immer noch, meistens aber nur die halbe Nacht, denn nach der ersten nächtlichen Stillsession schlafen wir beide eng aneinander gekuschelt wieder ein. Meist hast Du dabei eine Hand auf meiner Brust, das sieht total niedlich aus.

Du kuschelst beim Stillen mittlerweile sowieso ganz viel mit mir, Du streichelst mit deiner Hand über meine Brust, hällst meine Hand oder krallst dich in mein Shirt und vergräbst dein Gesicht ganz tief in meiner Brust. Auch sonst bist Du ein wenig kuschel-freundlicher geworden. Wenn Du müde bist dann schläfst Du auch schon mal in meinen Armen oder an mich gekuschelt auf dem Sofa ein, das gabs früher nicht. Auch im Tragetuch legst Du deinen Kopf jetzt etwas angenehmer an, nicht mehr mit der Stirn sondern seitlich. Im Tragetuch bist Du sowieso total gerne und meckerst mittlerweile auch nicht mehr während man das Tuch bindet. Im Kinderwagen gehst Du nicht so gerne spazieren, da siehst Du wohl zu wenig von der Welt. Denn wenn Du im Tuch mit mir durch die Weltgeschichte spazierst, dann bist Du immer total ruhig und schaust dich gut um. Und jeder dir freundlich begegnende Mensch wird strahlend angelächelt.

Du hast das Lachen zurzeit auch sehr für dich entdeckt. Jeden lachst Du an, mal Strahlend übers ganze Gesicht, mal verschmitzt lächelnd bevor Du dein Gesicht an meiner Brust vergräbst. Das scheint auch ein geliebtes Spiel von dir zu sein. Du liegst auf meinem Bauch und wenn Du dann jemanden (zum Beispiel mich) entdeckst der dich ansieht, dann grinst Du und vergräbst dein Gesicht in meiner Brust. Das findest Du total witzig! Und auch laut lachen hört man dich immer öfter. Das ist meist ein süßes kichern und giggeln wenn man dich wie wild durchkitzelt, oder wenn man dich in die Luft hebt und ein klein wenig hin und her schüttelt.

Du liebst alles was glatt ist. PET-Flaschen, Wasserbälle, die Verpackung der Feuchttücher, ganz egal. Das leckst Du dann mit einem Enthusiasmus ab, das habe ich bei dir so noch nicht erlebt! Für so ein Lieblingsspielzeug greifst Du sogar nach hinten! Überhaupt greifst Du mittlerweile sehr gezielt und das mit beiden Händen, nach vorn, nach hinten und zur Seite. Dein Aktionsradius hat sich enorm vergrößert, nichts ist mehr vor deinen kleinen Sabberfingern sicher. Du bist immer noch meine Super-Sabber-Sophie. Soviel wie Du sabberst frage ich mich manchmal wie das wohl werden wird wenn Du mal Zähne bekommst.

Du bist ein wahres Energiebündel. Zappelmäuschen. Wildmäuschen. Du bist immer in Bewegung. Du drehst dich jetzt auch schon selbstständig auf die Seite, rechts wie links. Es dauert sicher nicht mehr lange bis Du dich umdrehst. Wenn Du versuchst deine Füße in deinen Mund zu stecken, dann drehst Du dich manchmal um deine eigene Achse. Und Du stemmst manchmal deine Beine mit so einem elan in den Boden, dass es deinen Po abhebt und Du nach hinten rutschtst. So kannst Du dich durchs ganze Bett schieben. Ich fürchte mich tatsächlich ein wenig vor der Zeit wenn Du mal Krabbeln kannst. Geschweige denn Laufen. Aber ich freue mich auch drauf. Manchmal sehe ich dich vor meinem inneren Auge schon wild quitschend und lachend vor mir wegkrabbeln. Das würde zu dir passen 🙂

Du schläfst auch weiterhin hervorragend. Tagsüber machst Du drei mal ein kleines Nickerchen, Abends schläfst Du sehr gut ein wenn Du müde bist. Mittlerweile lassen wir in der Regel dich entscheiden wann Du müde genug fürs Bett bist. Irgendwann ist es immer so weit, und so ist es angenehmer für uns alle als dich zu einer festen Uhrzeit ins Bett zu legen. Einmal bekommst Du nachts Hunger und ich stille dich im Liegen. Ich glaube Du genießt das genauso sehr wie ich. Du wirst noch immer voll gestillt. Alle drei Stunden hast Du tagsüber Hunger. Mal ein wenig eher mal ein wenig später.

Und was ich besonders toll finde Du gibst mir endlich deutlich zu verstehen wenn Du Pipi musst. Dann fängst Du an zu meckern obwohl Du gerade noch super gut gelaunt warst. Und wenn es noch nicht Zeit fürs Essen ist und Du dich nicht langweilst weiß ich es ist Zeit fürs Klo. Ja fürs Klo nicht das Töpfchen, denn meistens trage ich dich zur Toilette wenn Du musst. Ich setze mich einfach „falschrum“ aufs WC und halte dich wie sonst auch vor mir an den Oberschenkeln gestützt. Mit deinen Beinchen kannst Du dann gegen den Toilettendeckel drücken. Wenn Du groß musst läuft es dann wie von selbst 😉

Ich bin sehr gespannt was die Zeit noch weiteres bringen wird. Es ist immer wieder erstaunlich zu beobachten wie Du neue Dinge lernst und wächst mein kleines großes Mäuschen. Du bist nämlich schon wieder gewachsen! 65cm bist Du schon groß wenn dein Papa sich nicht vermessen hat. Wir brauchen also dringend neue Kleidung, denn noch trägst Du Größe 62. Im Urlaub werden wir wohl mal shoppen müssen 🙂

Ich verliebe mich jeden Tag aufs neue in dich, wenn Du mich morgens mit deinem wunderschönen zahnlosen Lächeln begrüßt. Du bist die Liebe meines Lebens (abgesehen von deinem Papa natürlich) und ich bin überglücklich deine Mama sein zu dürfen!

Ich liebe dich über alles mein Schatz!

Deine Mama

 

3 Monate Mäuschen

Advertisements

8 Kommentare zu „Vier Monate Mäuschen

  1. Es ist wirklich beeindruckend wie die kleinen Mäuse sich so schnell entwickeln. Ich wollte anfangs auch nicht jeden Monat einen Brief schreiben – aber man vergisst soviel, wenn man es nicht tut und jetzt bin ich froh, dass ich es doch gemacht hab 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s