Mäuschen

So dies und das

Wir haben einige anstrengende Tage hinter uns, entschuldigt das es hier solange so ruhig war.

Der Mäuschen-Papa und Ich sind beide am Samstag Nacht nahezu gleichzeitig einer Magen-Darm-Grippe erlegen. Wir dachten zuerst noch das wir evtl was falsches gegessen haben, aber wir konnten nichts finden was so etwas hätte auslösen können. Die erste Nacht war grauenvoll, wir bewegten uns immer wieder zwischen Bad und Bett hin und her, während das Mäuschen immer wieder wach wurde und weinte. Morgens gaben wir uns dann geschlagen und riefen meine Mutter an, wir braucheten dringend Hilfe mit dem Mäuschen, in unserem Zustand konnten wir es allein einfach nicht schaffen ihr den ganzen Tag hinterher zu jagen, während sie durch die Wohnung krabbelt. Ich hätte mir nicht mal zugetraut sie auf den Arm zu nehmen weil mein Kreislauf so schwach war.

Gott sei Dank war es Sonntag und meine Mutter wohnt nicht allzuweit entfernt! Keine Ahnung was wir sonst hätten tun sollen…

Mittlerweile geht es uns allen wieder besser (bis auf meine Mutter, die hat sich nun wohl angesteckt, zum Glück nicht ganz so schlimm wie wir es hatten), und auch das Mäuschen hat keinen Durchfall mehr (denke nicht das es die Kiwi war, so rückblickend gesehen) ihr ging es aber von uns allen die ganze Zeit noch am Besten.

——————————————————————————————————————————————–

Ich bin zur Zeit Mittags mal wieder zum Brei zurück gekehrt. Total dämlich, und irgendwie auch nervig, aber das Mäuschen wollte bissher Mittags nicht so richtig was essen, und irgendwann wars mir dann einfach zu doof, das schöne (und ja auch nicht kostenlose!) Essen wegzuwerfen, nachdem sie es zermanscht oder runtergeworfen hat (ich schmeiß nicht grundsätzlch alles weg was sie runterschmeisst, denn ich lege unter ihren Hochstuhl immer eine Folie) hab ichs einfach püriert und ihr so gegeben. Und sie hats dann wenigstens gegessen. Aber wie immer, begeistert sind weder sie noch ich. ABER ich denke das sie sich so evtl an feste Nahrung zu Mittag gewöhnt (wie zuvor am Abend) und dann auch Fingerfood mapfen wird. Das Problem für ihre Appetitlosigkeit Mittags könnte aber auch daran liegen das wir Vormittags noch zu unregelmäßig Stillen, und sie dann eben oft noch nicht wieder genügend Hunger hat, wenn es Zeit fürs Mittagessen ist. Ich hab aber auch keine Ahnung wie ich das ändern soll, hat jemand Tipps??

Ich weiß allerdings nicht wie lange ich auf das Brei-Spielchen zu Mittag noch lust habe…

Abends isst sie wie eh und je riesen Portionen, und macht das wirklich immer besser 😀

———————————————————————————————————————————————–

Ich versuche immernoch meine Masterarbeit zu schreiben. Mit einem Krabbelmäuschen aber alles andere als leicht. Da wir auch noch mitte Dezember in unser neues Haus (das ja noch gebaut wird) umziehen, habe ich nun beschlossen die Arbeit wohl erst Ende des Jahres anzumelden. Ich versuche für unseren neuen Wohnort jetzt eine Betreuung für das Mäuschen zu organisieren, da ich aber (zumindest vorerst) noch nicht jeden Tag auf mein Mäuschen verzichten möchte, auch nicht nur Vormittags, denke ich das eine Tagesmutter für uns besser wäre als ein Krippenplatz. Am Freitag habe ich einen Termin im Familien-Service-Büro, mal sehen ob wir da was passendes finden.

————————————————————————————————————————————————-

Da der Durchfall beim Mäuschen jetzt wieder vorbei ist, würde ich ganz gerne mit dem Windelfrei-Projekt weitermachen. Doch die häufigkeit der Mäuschen-Verdaung hat sich leider nicht wieder verringert, und das ist mir zu viel Risiko. Zumindest morgens landet aber seit einigen Tagen zuverlässig ein riesen Haufen im Waschbecken, was mich sehr glücklich macht. Auch das Pipi nach jedem Schläfchen ist sehr einfach auffangbar zur Zeit. Ich habe wieder angefangen sie immer nach dem Schlafen abzuhalten. Also auch nach dem (Vor-)Mittagsschlaf. Zu Anfang war ich zu spät, aber jetzt wartet sie schon immer bis ich sie abhalte und macht erst dann 😀

Mir zeigt das, dass sie noch immer eine sehr gute Kontrolle über ihre Blase hat, und sich dieser auch bewusst ist. Und das obwohl wir zwischendurch lange Phasen hatten ohne Windelfrei, und ja auch nur ganz kurz mal wirklich windelfrei waren. Ein Beiweiß für mich das auch Teilzeit-Windelfrei lohnt!

—————————————————————————————————————————————————–

Apropos Windeln: Das Mäuschen hat sich grad wirklich scheckig gelacht als ich ihr die Windeln gewechselt habe. Se hatte eine schöne große Ladung drin, und dank Beikost riecht das ja mal alles andere als lecker. Ich verzog also beim öffnen der Windel (etwas theatralischer als nötig 😉 ) das Gesicht, und das Mäuschen schmiss sich weg vor Lachen 😀

Schön das jetzt schon so einfache Späße mit ihr machbar sind.

—————————————————————————————————————————————————–

Achja, das Mäuschen reagiert jetzt schon erstaunlich gut auf ein ernstes Nein. Hätte ich so gar nicht erwartet. Da sie ja nun Krabbelt kommt sie ja auch an ne Menge Dinge ran, von denen sie am Besten die Finger lassen sollte. Ich bin zwar immer dabei und passe auf, aber ein wenig „Erziehung“ kann ja nicht schaden. Angefangen hat damit der Mäuschen-Papa, weil sie an seine Technik wollte 😉

Ein deutliches Nein, gepaart mit ernstem Blick und sie lässt sofort die Finger von dem wo sie grad noch ran wollte. Mal sehn wie lange das so funktioiert und wann sie anfängt das auszutesten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s