Allgemein

9 Monate kommts, 9 Monate geht´s

9 Monate kommts, 9 Monate geht´s. So heißt es Zumindest oft. Die Rede ist hier von den Schwangerschaftspfunden.

Und endlich, endlich endlich kann ich vermelden, sie sind weg! Gut es hat 11 Monate gedauert statt 9, aber ich habe mit ganzen 20kg auch einige mehr angefuttert als vermutlich gut gewesen wäre… Seit vier Monaten knabberte ich nun aber an den letzten 2 kg, die einfach nicht verschwinden wollten. Egal was ich versuchte, es ging nicht weiter, obwohl die ersten Kilos eigentlich nebenbei und ohne Anstrengung geschmolzen waren. Gut Umzugsstress, Weihnachten und Co taten sicher ihr übriges damit sich mein Körper an die extra Kilos klammerte.

Kurz nach Neujahr allerdings bin ich eigentlich eher zufällig über eine App (für Android) gestolpert die so einiges verändern sollte. „Noom – Die Abnehm-App“ heißt dieses kleine Wunderwerk und ist erstaunlicherweise komplett kostenlos! Man kann zwar eine Pro-Version erstehen für die man dann monatlich zahlt, aber auch in der Normal-Version ist diese App sehr hilfreich.

Man kann mit ihr auf einfache Weise auf einem drei-Farben-System basierend seine täglichen Mahlzeiten loggen, ohne auch nur einmal eine Waage auspacken zu müssen. Dabei wird viel Wert auf Vollkorn-Produkte, wenig Fett und wenig verarbeitete Lebensmittel gelegt. Man sieht nachdem man eine Mhalzeit eingegeben hat sofort in einem schicken Tortendiagramm wie gut diese einer Idealen Mahlzeit entspricht. Die Mahlzeiten eines Tages werden mit bis zu 5 Sternen bewertet je nachdem wie gut man an die Ideale Zusammensetzung gekommen ist.

Man bekommt viele hilfreiche auf einen Zugeschnittene Infos in täglichen Artikeln, man wird immer wieder durch kleine Mini-Challenges angespornt ein kleines bisschen mehr zu tun als sonst, man kann alles mögliche an Workout loggen, nicht nur das Klassische Joggen, auch den täglichen Spaziergang (mit GPS unterstützung), oder den Hausputz. Zudem ist ein Schrittzähler integriert, der einem sehr deutlich vor Augen führt wie viel man sich so über den Tag verteilt bewegt. Durch ein täglich an seine eigenen Fortschritte angepasstes Schritte Ziel soll man Schritt für Schritt zu einem Ziel von 10.000 Schritten pro Tag gelagen.

Einen kleinen Manko hat die App. Sie ist zum größten Teil auf Englisch. Doch ich finde es handelt sich hier um wirklich leicht verständliches Englisch, ich hatte zumindest bisher keinerlei Probleme irgendetwas davon zu verstehen.

Seit 4 Wochen folge ich nun dieser App. Zuerst war ich sehr skeptisch ob eine einfache App, dazu noch kostenlos überhaupt etwas bewirken würde. Doch ich war sofort süchtig. Und ganz ehrlich, man überlegt echt zweimal (wenn nicht sogar öfter) ob man das Stück Schokolade oder den Keks jetzt gerade wirklich braucht, wenn man das irgendwo eingeben muss und sich damit dann obendrein seine Tagesbilanz versaut.

Und man hat einfach einen Ansporn mehr vielleicht doch ein kleines bisschen Sport zu treiben. Ich mache zum Beispiel jetzt gerne ein paar Minuten Seilspringen vorm Fehrnseher, ud bin echt erstaunt wie schnell ich dabei Frotschritte mache. Und ich gehe öfter und länger mit dem Mäuschen spazieren (was ja sowiso sehr gut ist!) und suche mir nicht so schnell eine Ausrede nicht rauszugehen.

Tja und jetzt sind die zwei verbliebenden Schwangerschaftskilos endlich weg (so wenig wie jetzt habe ich zuletzt am 12.6.2011 gewogen!), und ich bin motiviert auch die restlichen überflüssigen Pfunde die ich mit mir rumtrage loszuwerden (5 sollten es noch sein, 67kg auf 1,66cm das wäre Phänomenal!) Ich bin äußerst gespannt ob das was wird 😀

Ich dachte, das muss ich mal mit euch teilen, denn sicher geht es der ein oder anderen Mutter ähnlich wie mir und wäre mit dieser App ebenso geholfen 😉

Hier findet ihr die App für iOS und Android!

Advertisements

3 Kommentare zu „9 Monate kommts, 9 Monate geht´s

  1. Ich bin meine Kilos auch los und habe noch mehr als du zugenommen. 27 Kilos! 😀
    Ich hatte soooo Hunger in der Schwangerschaft. Ging dann aber recht schnell runter (durchs Stillen?) und so hatte ich nach 6 Monaten mein altes Gewicht wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s