Hummel

6. Vorsorgeuntersuchung (29.SSW)

Heute stand wieder Arztbesuch auf dem Terminkalender. Das erste mal mit CTG und dem kleinen Zuckertest.

Ich durfte also gleich bei meiner Ankunft einen Becher mit süßem Zuckerwasser trinken (gibtwirklich leckereres, aber sicher auch schlimmeres 😉 ) und wurde anschließend gleich ans CTG angeschlossen. Der Mäuschenpapa war zu dem Zeitpunkt noch nicht da, deswegen war ich mit dem Mäuschen alleine im CTG-Raum. Ich hatte vorsorglich etwas Käckebrot und Apfelschnitte für sie zum knabbern eingepackt damit sie sich einige Minunten beschäftigen kann. Das ich ans CTG angeschlossen wurde fand sie nicht so witzig, sie hat sofort Tränen in den Augen bekommen und wollte meine Hand halten. Als die Arzthelderin dann draussen war, wollte sie immer wieder das ich aufstehe und mit ihr raus gehe. Ausserdem hat sie immer wieder besorgt nach Baby gefragt. Als der Papa dann dazu kam war aber alles vergessen und sie war wieder ganz vergnügt.

erstes CTG

Das Bauchmädchen hat das CTG recht unbeeindruckt über sich ergehen lassen. Zuerst war sie sogar noch am schlafen denke ich, aber nach wenigen Minuten hat sie sich dann erst mal kräftig mit Strampeln und treten beschwert. Allerdings nicht lange, dann war sie wieder relativ ruhig, wenn auch nicht mehr am schlafen. Das Mäuschen hat das CTG soweit ich mich erinnere da schon mehr gestört… Im übrigen ein 10Punkte CTG, heißt alles ok und keine Wehen.

Danach mussten wir kurz warten bis die Zeit für den Test auf Schwangerschaftsdiabetes vorbei war um dann Blut abzunehmen (diesesmal aus dem Arm und nicht aus dem Finger). Das Ergebnis hab ich gleich bekommen. Der Toleranzbereich geht bis 134, ich hatte 135. Bingo! Ticket für den großen oGTT in der Tasche (oraler Glukosetoleranztest), also Überweisung zum Diabetologen. Werde mich morgen mal um einen Termin bemühen. Ich denke nicht das was dahinter steckt, beim Mäuschen wars damals ja genauso (ein kleines bisschen Angst hab ich trotzdem, Weihnachten ohne Süßkram, das wäre ernsthaft eine Qual…).

Anschließend durften wir gleich weiter zum Ultraschall. Das Bauchmädchen hat kräftig zugelegt in den letzten 4 Wochen und bringt jetzt beachtliche 1,3kg auf die Waage, verteilt auf 37cm. Im Grunde alles Zeitgerecht (die Tolerazen und Messfehler werden ja jetzt eh immer mehr).

Ein hübsches 3D Bildchen wollte die Kleine aber nicht von sich zeigen, sie hatte durchgehend die Hände und Nabelschnur vorm Gesicht, da war auch mit viel Bauchgewackel nix zu machen. Naja vielleicht zeigt sie das nächste mal ja ein bisschen mehr von sich.

Profil Bauchmädchen

Das nächste mal werde ich die Vorsorgeuntersuchung dann von meiner Hebamme machen lassen, jetzt gehts nämlich im 2 Wochen Rythmus weiter, und das ist mir mit dem Mäuschen zu stressig. In 4 Wochen (am 12.12.) gehts dann wieder zur Frauenärztin. Meine Hebamme kommt am kommenden Samstag zu uns, damit auch der erneut werdende Vater einige Fragen loswerden kann, und am Montag fängt dann mein Geburtsvorberitungskurs an (Huch, jetzt schon?!). Erfahrungsgemäß gehts jetzt immer schneller, bis zum Termin dann kriecht die Zeit wie eine Schnecke 😛

Das Video stell ich morgen rein, das muss ich noch schneiden, Frau Dr. konnte nämlich die Klappe nicht halten und hat den Namen rausposaunt 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s