Allgemein

Im Weiterbildungs-Wahn (?)

Ein Jahr ist meine Ausbildung zur Trageberaterin nun schon fast her, und dieses Jahr füge ich dem noch einiges hinzu:

14.Mai: Fortbildung zum Thema Tragen von Frühchen in der TSHH in Köln. Ich habe zwar bisher keine Frühchen Beratung gehabt, aber ich finde das Thema sehr spannend und freue mich schon sehr drauf.

22.-24.Mai: Aufbaukurs der TSHH in Köln. Neue Bindeweisen lernen, alte wiederholen und vertiefen, tragen von Frühchen, KISS und besonderen Kindern. Ich bin gespannt. Die Hummel wird mitkommen zusammen mit unserem Aupair Rita (die freut sich glaube ich schon drauf, mal weg vom platten Land zu kommen), danach heißt es wieder Video-Prüfungen drehen und dann bin ich (hoffentlich) zertifiezierte Trageberaterin

26-30.Juni: Kantraining-Ausbildung in Wien. Ich hab gaaaaanz lange überlegt ob ich mich dazu anmelden soll. Da waren eine Menge Frage die ich vorher für mich klären musste (und ich bin mir an manchen Tagen immer noch nicht ganz sicher ob ich noch ganz bei Sinnen bin, dass ich das mache)

  • Finde ich genügend Mamas die sich anmelden um meine Kosten (Raummiete, Lizenzgebüren etc) zu decken?
  • Schaffe ich das körperlich? Also bin ich fit genug einen auf „Vortänzer“ zu machen? Und will ich das wirklich?
  • Finde ich passende Räumlichkeiten um das anbieten zu können?

Ich hab viel gerechnet, viele Mütter befragt, Umfragen auf Facebook gestartet und mit meinem Trainer im Fittesstudio in das ich nun schon 10 Jahre gehe drüber gesprochen. Und raus gekommen ist, der Bedarf ist da, das ich meine Kosten decken kann scheint recht sicher (wie lange es dauert bis ich die Ausbildungsksten wieder drin hab, steht aber auf einem andere Blatt), mein Trainer war begeistert, traut es mir zu und ich kann es bei ihm im Studio anbieten 😀 Die Details werden wir noch ausarbeiten, aber ich denke ab August werde ich die ersten Stunden anbieten können! Das hätte mir mal werd vor 4 Jahren erzählen sollen, als ich zum ersten malvom Kangatraining gehört habe. Da wir zu der Zeit eh Urlaub bei meinen Schwiegereltern machen wollten, fliege ich nun einfach schon etwas früher mit de Kindern hin (am 23.6.) und lasse dann das Mäuschen bei Oma und Opa. Zuerst wollte ich auch die Hummel da lassen, aber da Kinderbetreuung für die Theoriestunden angeboten wird, und die meisten mit Kind zur Ausbildung gehen, und ich mir auch kaum vorstellen kann 5 tage und Nächte ohne meinen Still-Zwerg zu sein (Ohne an Hormonchaos und Milchstau zu denken), habe ich beschlossen sie mitzunehmen. Wird schon klappen.

5.-6.September/10.-11.Oktober/7.-8.November: Ausbildung zur Stillbegleitung bei der DAIS. Da das Stillen, wie auch das Tragen eine Herzensangelegenheit von mir ist, und ich bei meinen Beratungen immer wieder auf Stillfragen und -probleme treffe, habe ich beschloßen mich zur Stillberaterin ausbilden zu lassen. Mit zwei befreundeten Müttern werde ich das gemeinsam machen und wir hoffen evtl am hiesigen Krankenhaus eine Beratung einführen zu dürfen, denn das tut hier leider wirklich Not. Ich lese gerade einiges an Fachliteratur zum Thema um mich vorzubereiten und freue mich sehr auf die Ausbildung. Die Hummel bleibt dafür aber zu Hause, da es sich nur um jeweils zwei tage und eine Nacht handelt, und sie dann auch schon wieder um einiges älter ist. Ich hoffe, dass klappt dann ohne Probleme.

Und dann ist das Jahr auch schon fast wieder rum! Man man man, dass das immer so schnell gehen muss!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s