Mäuschen

Mäuschen-Steckbrief – 3 Jahre und 3 Monate

Alter: 3Jahre, 3 Monate

Größe: /

Gewicht: 14,6kg

Schuhgröße: 24/25

Das hab ich gelernt: Laufrad fahren (so richtig gut jetzt), eine bestimmte Anzahl (bis zu 5) an Gegenständen benennen

Mein Lieblingswort/satz: „Und wenn das nicht so ist?“, „Mama, ich mag getragen sein“

Mein Lieblingsessen: Nudeln

Das schmeckt mir nicht: Gewürzguren, Zwiebeln, scharfes

Mein Lieblingsbuch/spiel: Lego (so ausdauernd und viel, wie noch nie!)

Das mag ich besonders: Kuscheln, getragen werden

Das mag ich gar nicht: Wenn die kleine Schwester das Lego anfasst

Sonst so?: Das Mäuschen hat seine anhängliche Phase überstanden, und so im Nachhinein betrachtet, wars wohl auch nicht so sehr das sie mich so vermisst hat, als das sie gerne etwas als „Ablenkung“ wollte, wenn ich gegangen bin. Denn eines Tages im letzten Monat, als ich mal wieder weg musste, hatten wir eine lange Diskussion mit zunächst vielen Tränen, die darin endete, dass sie mir sagte sie wolle fernsehen wenn ich arbeiten gehe, deswegen weint sie so. Ich hab ihr dann gesagt, dass sie mir das doch auch einfach sagen kann, ohne zu schreien und zu weinen, denn davon wüsste ich ja auch nicht was sie möchte. Hat dazu geführt, dass sie nun jedesmal wenn ich verkünde das ich arbeiten muss, sie mit einem Strahlen im Gesicht sagt „Dann will ich aber Fernsehen, Mama!“ Hmpf, Grml. Eigentor. Fernsehen steht hier sowieso gerade sehr hoch im Kurs, viel mehr als ich eigentlich gut finde. Ich versuche es zwar so gut wie möglich zu begrenzen und suche aus was geschaut wird, aber einmal am Tag will sie was schauen. Da ich den Rest des Tages auf Abwechslung und Bewegung achte, ist das aber denke ich zu verschmerzen. Besonders angenehm ist im Moment, dass das Mäuschen ohne Begleitung einschläft. Sie will meist ein Leo Lausemaus Hörbuch hören, und schläft dabei dann ganz alleine in ihrem Bett ein. Kam von einem Tag auf den anderen, plötzlich wollte sie keine Geschichte mehr vorgelesen bekommen, sondern alleine Leo Lausemaus hören. Meine Kleine wird wohl  groß… Die Ohne-Sauce-Phase ist noch immer nicht ganz ausgestanden, aber solange nicht Rita gekocht hat (da vermutet sie immer scharf), nimmt sie schon immer mal wieder was mit Sauce und ist aus sonst nicht mehr ganz so wählerisch. Interessant finde ich ihre Fragen im Moment. Es sind zwar auch noch immer wieder die klassischen Warum Fragen, aber immer wieder fragt sie dann „Und wenn XY nicht so ist“.

Zum Beispiel:
Mäuschen, nach dem baden: „Mir ist kalt, können wir die Heizung anmachen“
Ich: „Nein, die ist nur im Winter an, jetzt ist Sommer und hier ist es warm genug, ich trockne dich schnell ab“
Mäuschen: „Und wenn jetzt nicht Sommer ist?“
Ich: „Dann machen wir die Heizung an“

Ich denke, sie will sich mit Fragen dieser Art versichern, das sie die Welt richtig verstanden hat, also das sie die kausalen Zusammenhänge richtig begriffen hat, indem sie sie in Frage stellt und schaut ob ich die Antwort gebe, die sie erwartet. Und so lerne ich wieder ganz viel kennen von dem was in ihrem Kopf so vor geht, wenn ich hinter ihre Fragen schaue. Sehr interessant manchmal 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s