Hummel

Hummel-Steckbrief – 1 Jahr und 8 Monate

Steckbrief:

Alter: 20 Monate und 4 Tage

Größe: 84cm

Gewicht:  10,3 kg

Schuhgröße: 21

Worte die ich schon sage: Mama, Ball, ja, zu, aus, Papa, dasda!,  essen , nomehr (=nochmehr), nomal (=nochmal), Tette (=Toilette), trinken, Wauwau/Hund (=Hund), Bappap (=Vogel), Peed (=Pferd), SiSis (= Sophie), heiß, Katze, Bää (Schaf), Milch, Auto, Nein, meins, deins, Popo, Jems (=james), Rita, Tsis (=tschüß), Decke, Bett, Trecka, ich, malen, Nane (Banane), Männchen, Oma, Opa, Kecks, Buch, Kacka, Pipi, Rucksack, Schuhe, Jacke, Maja (Biene Maja), Bümchen (Benjamin Blümchen), Sumsum (Biene/Fliege), Bellelel (Babybel), klingkling (klingel), tinken (trinken) , Fugzeug (Flugzeug), eins, Knete, Müüsi (Müsli), Fahrrad, Socken, Füße, Hösen (Höschen), Maus, Niechen (Kikaninchen)…

(Noch viele mehr…)

Babyzeichen die ich benutze: Licht/Lampe, Tschüß/winke winke/gute Nacht, schlafen, Musik, Hund,nochmal, noch mehr, Toilette, Vogel, Ente, Milch
eigentlich keine mehr, sie spricht ja aber auch sehr viel

Lieblingswort: Milch!

Das hab ich gelernt: Jacke anziehen

Das esse ich gerne: Alles, wirklich alles, am liebsten Herzhaft bis scharf

Mein Lieblingsspiel: Knete spielen

So schlafe ich im Moment: Mal mehr mal weniger gut. Immer noch sind immer wieder Nächte dabei, in denen sie 1-2 Stunden wach ist und spielt, in den andere Nächten schläft sie eigentlich gut und recht ruhig. Sie wacht dann 1-3 mal auf um zu stillen und schläft dann aber sehr schnell wieder weiter. Mittagsschlaf ist absolut keiner mehr da, hlöchstens so 2-3 mal im Monat oder mal 10min im Auto (was aber dann auch dazu führt das sie nicht vor 22Uhr schlafen geht)

Stillen/Essen: Eigentlich wurde das stillen schon wieder weniger, aber seit 2 Tagen ist sie wieder richtig Milch-Süchtig. Ich denke es liegt daran, dass ihr Backenzähne einschießen, sie kaut städig auf Ihre Händen rum und sabbert alles voll… Mich nervt es ehrlich gesagt ein klein wenig, wenn sie ständig an die Brust will, denn ich kann dann kaum noch irgendwas anderes machen, andererseits genieße ich diese kuscheligen und ruhigen Momente auch noch sehr.

Windelfrei: Klappt erstaunlich gut im Moment. Letzten Monat merkte ich ja schon, dass sie eigentlich gerne die Windel los wäre, deswegen lasse ich sie jetzt seit einer Woche zuhause komplett ohne Windel rumlaufen. Das klappt auch sehr gut. Wenn sie Pipi muss sagt sie in aller Regel Bescheid, aber definitiv nicht immer. Wenn man sie aer gelegentlich mal erinnert und fragt ob sie muss, dann bleibt sie schon über weite Strecken des Tages trocken. Das klapt sogar so gut, das ich sie schon ohne Windel auf kurzen Strecken mit raus nehme, zum Spazieren gehen zum Beispiel, zum Schwimmbad oder auch um das Mäuschen aus dem Kindergarten zu holen. Gerade unterwegs hällt sie eigentlich sehr lange und gut aus, und sagt auch sehr deutlich Bescheid wenn sie mal muss. Nur das Kacka klappt noch nicht so gut. Das macht sie gerne für sich in irgendeiner Ecke, sagt mir dann aber sofort Bescheid damit ich sie umziehe und sauber mache. Da das beim Mäuschen ganz genauso war, bleib ich da völlig entspannt und lass sie es so machen wie sie will, das wird sich sicher bald von alleine ändern.

Was ist sonst so?: Wie schon erwähnt, die letzten Backenzähne scheinen sich ihren Weg durch den Kiefer zu bahnen. Ich bin sehr gespannt, wann die dann tatsächlich durch sind. Ansonsten ist die Hummel sehr selbstständig, selbstbewusst und groß geworden. Sie hilft mit wo sie kann, will alles selbst machen, und kann auch schon verdammt viel. Ich bin mal wieder erstaunt wie selbststädig so ein Kleinind mit 1,5Jahren doch schon sei kann, das hätte ich nie gedacht bevor ich selbst Kinder hatte. Ab nächsten Monat geht die Hummel dann zwei mal pro Woche vormittags zum Weltbesten-Tagesmutter Linne, woran sie sicher ihre wahre Freude haben wird. Denn jetzt wo das Mäuschen jeden Vormittag im Kindergarten ist, fehlt ihr definitiv ein Spielpartner (auch wenn unsere Rita sich große Mühe gibt). Ich bin schon sehr gespannt, wie die Eingewöhnung wird. Das sie sich dort wohlfühlt steht außer Frage, sie kennt Linne und auch das Haus ja schon vom bringen und abholen des Mäuschens, Feiern und Besuchen. Aber wie sie reagiert, wenn ich dann gehe weiß ich noch nicht recht. Ich glaube aber nicht das es ein großes Problem wird, denn ich gehe ja auch jetzt schon immer wieder weg, und lasse sie bei Rita. Davon ist sie in der regel nicht begeistert (verständlicherweise!) und weint oft, wenn ich sage ich gehe arbeiten. Doch wir drücken uns dann, ich erkläre ihr meistens, dass ich es auch doof finde nicht bei ihr sein zu können, und das sie das auch doof finden darf. Dann gibt sie mir ein Küsschen geht zu Rita, winkt mir und sagt „Tschau“. Und so ist es für uns beide ok, wir sind dann zwar beide traurig trennen uns aber „im Guten“, wenn man so will. Ich hoffe so klappt das bei Linne dann auch bald ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s