Mäuschen

Kindergarten

Schon lange bin ich euch einen Bericht fällig, wie es dem Mäuschen im Kindergarten ergeht.

Nach unserer Schnupperstunde war ich ja eher weniger begeistert. Irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl und einige Dinge (keine gemeinsamer Morgenkreis, kein gemeinsames Frühstück, keine erkennbaren Rituale, die deim Mäuschen helfen würden Fuß zu fassen)  fand ich zunächst nicht wirklich gut. Obendrein war ich glaube ich seeehr voreingenommen.

Als dann der erste Tag der Eingewöhnung kam, war ich deutlich überrascht als es kurze Zeit nach unserer Ankunft hieß, wir Mütter könnten jetzt auf dem Flur warten und die Gruppe würde einen Stuhlkreis machen und danach gemeinsam Frühstücken bevor es dann nach draußen zum spielen geht. Damit waren auf einen Schlag ne ganze Menge meiner Sorgen wie weggewischt. Das Mäuschen machte sich auch gleich nach unserer Ankunft auf Entdeckungstour und hatte kaum Berührungsängste.

Und so trank ich Kaffee mit den anderen Müttern, unterhielt mich und wartete ab ob das Mäuschen mich brauchen würde. Während ich da saß kam dann irgendwann die Kindergarten Leitung zum mir und bat mich in ihr Büro. Das verwirrte mich ziemlich, denn ich wusste so gar nicht, was sie denn wollte. Nachdem sie lang und breit über das Konzept des Kindergartens erzählt hatte, fragte sie mich, warum ich glaube das ich da bin. Ich wusste natürlich keine Antwort. Und so erzählte sie mir, man habe (wer genau weiß ich nicht) meinen Blog und meine Bedenken gegen den Kindergarten gelesen. Davon war ich ehrlich baff. Damit hätte ich nie im Leben gerechnet. Da ich meine Meinung ja sowieso schon geändert hatte, erklärte ich mich und meine Bedenken. Ich fand nach meinem ersten „Erschrecken“ gut, dass man mich angesprochen hat und das ganze so nicht unausgesprochen zwischen uns steht und für Probleme sorgt.

Die restliche Eingewöhnug beim Mäuschen verlief absolut Ereignislos. Nachdem die Kinder draußen am spielen waren, sind wir Mütter ebenfalls raus um zu sehen, wie es unseren Kindern so ergeht. Als das Mäuschen mich sah, fragte sie gleich ob ich sie jetzt abholen komme und wir nach Hause gehen. Sie war davon überzeugt, ich wäre zuhause gewesen und nicht nur auf dem Flur. Als wir nach dem Abschlußkreis dann raus sind, sagte sie gleich zu mir „Aber Mama, morgen gehst du dann nach Hause!“ Soviel also zum eingewöhnen…

Am nächsten Tag bin ich dann nach einer Weile für 1 Stunde nach Hause gefahren, am nächsten Tag dann sofort und für 4 Stunden. Bisher gabs nie irgendwelche Probleme, das Mäuschen geht wahnsinnig gerne in den Kindergarten und hat sogar eine beste Freundin gefunden ❤

Meine Bedenken sind mittlerweile komplett verflogen und ich habe viele Dinge entdeckt, die ich sogar richtig toll finde, wie die kleinen Angebote, die es immer auf der Fensterbank gibt. Kleine Tabletts mit tollen Sachen zum entdecken und lernen (Sand zum umfüllen, Wasserspiele, Rasierschaum zum schmieren, Formen Farben etc) die mich immer wieder an Montessori erinnern. Selbsständigkeit wird wirklich groß geschrieben (deswegen auch das selbst-verantwortliche oder freie Frühstück, nach der ersten Eingewöhnungszeit) das ich mittlerweile auch sehr gut finde.

Das Mäuschen ist, seit sie im Kindergarten ist, lauter, offener, selbstbewusster geworden. Teilweise hats mich echt positiv von den Socken gehauen, dass sie so plötzlich auch mit Fremden (Erwachsenen und Kindern) gesprochen hat, wo sie früher eher so getan hätte als wäre sie selbst Luft 😉 Im Kindergarten ist man sehr begeistert von ihrem Appetit, und das sie wirklich gerne und eben auch von sich aus Frühstückt morgens, ohne das man sie daran erinnern muss. Sie artikuliert sich gut, sagt klar ihre Meinung, auch wenn sie etwas nicht will und hat sich mittlerweile gut in die Gruppe eingefunden, sagte man mir beim ersten Eingewöhnungsgespräch. Find ich super 🙂

 

 

Und da ich davon ausgehe, dass auch dieser Post in den Kindergarten gelangen wird: Lieben Gruß 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s